Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford

Die Innovation ist tot. Es lebe die Innovation!

In der Entwicklungsgeschichte der Menschheit kommt es immer zu Meilensteinen, die den Übergang von einer Ära in die nächste kennzeichnen: Die Neolithische Revolution der Jungsteinzeit mit dem Übergang vom Nomandentum (Jäger und Sammler) zur Sesshaftigkeit (Ackerbau und Viehzucht). Oder die industrielle Revolution, die den Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft begleitete (18. Jahrhundert). Heute ist es der Übergang von der Industriegesellschaft zur sozialen Wissensgesellschaft.

Europa sowie seine Bürgerinnen und Bürger stehen heute vor der Herausforderung, diesen Übergang möglichst elegant zu meistern: den Übergang zu einer Gesellschaft, die (Wissens-)Dienstleistungen erbringt, nachhaltig wirtschaftet, bewusst ökologisch lebt und Menschen die Entfaltung ihrer einzigartigen Fähigkeiten innerhalb einer sozialen Gemeinschaft ermöglicht.

Die EU versucht bereits, geeignete rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Doch das alleine ist zu wenig. Denn um diesen Übergang erfolgreich zu meistern, ist ein grundlegender Wandel erforderlich.

Die Welt und die Menschen ändern sich jeden Tag. Die Innovation von heute, sie ist morgen schon wieder veraltet. Mit diesen Veränderungen müssen Unternehmen und Menschen umgehen können und mitgehen, wenn sie erfolgreich und (finanziell) gesund bleiben wollen. Dafür benötigt es eine open mindedness für neue Ideen, Wege und Zugänge.

Dann – und nur dann – sind Sie gerüstet für die Zukunft!
Egal, wie sie aussieht.

Aktuelles

Öffnet euch für Innovation

Die angesagte vierte industrielle Revolution verlangt Innovation in allen Bereichen. Aber welche?

Begriffe wie Megatrend Flexibilisierung und Industrie 4.0 fliegen uns um die Ohren. Die vierte industrielle Revolution wird allenthalben bemüht. Ein besonderes Zuckerl: Wurden die letzte drei im Nachhinein festgestellt - wird sie diesmal voraus gesagt. Eine Revolution, die erreicht und eingelöst werden will. Zum Beispiel durch Cyber-Physische Systeme für die Produktion der Zukunft, zum Beispiel mt Innovationen in allen Bereichen auf dem Weg dorthin. Was bedeutet diese Umbruchphase für Unternehmen und worauf haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzupendeln? Mehr ...

 

 

Durch Kooperation zum Erfolg
– Die Zukunft der Arbeitswelt –

(Birgitta Winkler & Werner Wutscher)

„Industrie 4.0“, das neue Schlagwort, das jedes Management-Seminar beherrscht. Damit verbunden ist die Vorstellung von Innovation in allen Bereichen, aber niemand weiß so recht, was das konkret bedeutet bzw. welche Auswirkungen dies auf die Arbeitswelt haben wird.

Traditionelle Arbeit, ein Auslaufmodell? zum Blog ...

Mag. Werner Wutscher MPA ist Gründer von New Venture Scouting. Als Business Angel verbindet er start­ups mit etablierten Unternehmen  schwerpunktmäßig im Bereich Nachhaltigkeit und greentech. Er ist Vorstandsmitglied von respACT und hält zahlreiche Aufsichtsratsfunktionen in  Österreich und Mumbai.

nach oben